FoodTorialistic!

Meine besten Tipps und Tricks


... zum Ausbacken von Krapfen:

  • Fürs Ausbacken lasse ich 250 g Butterschmalz in 2 l Sonnenblumenöl schmelzen.
  • Die richtige Temperatur messe ich ganz altmodisch mit einem hölzernen Kochlöffel: Wenn ich ihn reinhalte, und es bilden sich sofort Bläschen um den Stiel, ist die Temperatur richtig.
  • Wichtig: Diese Hitze halten! D. h. die Temperatur einen Ticken runter schalten, sonst erhitzt sich das Ausbackfett zu stark.
  • Backofen auf 70°C vorheizen.
  • Krapfen ins Fett legen und sofort den Deckel drauf! Dann plustern sich die Teilchen schön hoch und es bildet sich der appetitlich buttergelbe Rand.
  • Nach circa zwei Minuten Deckel abnehmen, Krapfen wenden und ohne Deckel auf der anderen Seite goldgelb fertig backen.
  • Bei richtiger Temperatur dauert das Ausbacken pro Portion keine fünf Minuten.
  • Fertige Krapfen halte ich im Ofen warm.
  • Wenn alle durch sind, kommen sie auf den Teller und werden noch heiß mit Puderzucker bestäubt.
  • Ich mische etwas Zimt in den Puderzucker, das mag ich noch ein bisschen lieber als Zucker pur.
  • Übrige Krapfen lassen sich am nächsten Morgen ganz leicht aufbacken, im Ofen bei 150°C etwa 10 Minuten. Perfekt zum Frühstückskaffee!
  • Mein Lieblingsrezept für Faschingskrapfenteig gibt's demnächst zwischen zwei Buchdeckeln ...

***