CONVERSATIONS

 Aus gut unterrichteten Hofküchenkreisen

Conversations ist für 'The FoodTorian' die charmante Gelegenheit, mit gut unterrichteten Hofküchenkreisen ins Plaudern zu kommen. Ein Treffen mit Erzherzog Valentin in Bad Ischl, eine Schlossführung mit Gräfin Vonundzu, eine Einladung beim Gründer des Kochbuchmuseums Zagreb oder ein Interview mit Ihrer Durchlaucht: 'The FoodTorian' scheut keine Mühen, die Welt der Schlossküchen mit persönlichem Flair zu unterfüttern. Hoflieferanten und Leibköche, Zuckerbäckerinnen, Hausdamen und Schlossherrinnen, Sammler, Archivare, adelige Familien, Kuratorinnen und Kuratoren und und und – die Wunschliste meiner Gesprächspartnerinnen und -partner für 'The FoodTorian' ist lang. Mal sehen, wer sich hier alles auf die Gästeliste setzen lässt! 

***


SPORTLICH, SPORTLICH, DER HERR KAISER!

"Ich würd' ihn Herr Habsburg nennen" meint die resolute Pensionswirtin in Ischl. Schließlich seien die hohen Herrschaften heutzutage ja alle bürgerlich. Herr Habsburg? So wie "Hallo, Herr Nachbar"? Na, ich weiß nicht ... Kommt mir zu vertraulich vor. Aber ich habe ja noch einen Tag Zeit bis zu meinem Besuch in der Kaiservilla! Da lässt sich noch gut wer anderer fragen.

"Sagen Sie doch am besten Erzherzog zu ihm", rät mir ein Bad Ischler Insider. Erzherzog? Na, ich weiß nicht. Da käme ich mir wie im Hans Moser-Film vor. Erzherzog kann nur eine Wienerin sagen und auch das nur mit einem Zwinkern in der Stimme. Erzherzog scheidet aus.

Wie aber dann?


DER HOFLIEFERANT IM TV

Der Kaiserguglhupf hatte mich nach Bad Ischl gelockt. Und wo sucht man diese legendäre Mehlspeise? Natürlich beim Zauner! Doch kaum hatte ich das Eszterházyschnitten-Paradies betreten, kam noch eine andere Legende des Wegs - der Häferlgucker! Fans des ORF, die schon ein paar Guglhupf-Jahrtage hinter sich haben, werden sich gut an ihn erinnern. Klar, dass 'The FoodTorian' daraufhin seine Pläne änderte und ein Interview mit ihm führte!


DAS KLEINSTE KOCHBUCH DER WELT

DAS ist nicht das kleinste Kochbuch.

Aber ein nettes Geschenk. Dankeschön!

Am Anfang stand ein Essen. Reizendes Restaurant, alles sehr k.-u.-k. Auf der Speisekarte: unter anderem auch Gerichte aus dem 19. Jahrhundert. Da biss The FoodTorian natürlich an! Nachfrage beim Chef: Herr Puntijar persönlich hat die Rezepte dafür gesammelt. Und stellt auch die Kochbücher dazu aus. Gleich neben seinem Restaurant. Also: Erst aufessen. Dann plaudern!


***